Food

Für mehr gute Laune und Leistungsfähigkeit

Grüne Muntermacher

Grüne Smoothies sind kleine Mahlzeiten, die unsere Leistungsfähigkeit steigern und gute Laune machen. Insbesondere das Chlorophyll der grünen Blätter – auch flüssiges Sonnenlicht genannt – bringt konzentrierte Lebensenergie in unsere Zellen.

Frisch zubereitete Smoothies schmecken nicht nur köstlich, sie sind kleine Superfood-Cocktails, die unseren Körper mit wertvollen biologischen Wirkstoffen versorgen. Im Gegensatz zu Säften werden bei Smoothies Frucht und Gemüse vollständig verarbeitet. Damit bleiben alle Inhaltsstoffe erhalten, die für unsere Gesundheit wichtig sind und die körpereigenen Entgiftungsprozesse sanft unterstützen.

Der Gesundheitswert variiert je nach Zutaten. Beispielsweise sind Chiasamen reich an Antioxidantien, Eisen und Kalium. Über Nacht eingelegt, quellen sie auf und bilden eine geleeartige Masse, die verdauungsfördernd und auf den Blutzuckerspiegel regulierend wirkt. Petersilie feuert den Stoffwechsel an, Gurken klären und reinigen, Ingwer und Orangen stärken unser Immunsystem.

Grüne Smoothies sind nicht nur schnell und leicht verdaulich; sie sind echte Muntermacher und machen gute Laune.

Darauf sollten Sie achten:

  • Wählen Sie frische Zutaten aus, am besten Bio-Ware.
  • Das Verhältnis zwischen Frucht und (Blatt-) Gemüse sollte ausgewogen sein. Durch diesen Mix enthält der Drink nahezu alle Vitalstoffe, die der Mensch braucht.
  • Bananen und Avocados machen die Getränke besonders cremig, eine Scheibe Zitrone spritzig und frisch.
  • Mit dem Zusatz von Sprossen (z.B. gekeimte Sonnenblumen, Weizengras) verwandeln Sie Ihren Smoothie zu einem wahren Zaubertrunk für Körper und Geist: denn Keimlinge sind aufgrund ihrer Nährwert-Analysen die geheimen Gesundheits-Booster
  • Smoothies sollten nicht auf Vorrat produziert, sondern direkt nach der Herstellung oder über den Tag verteilt genossen werden. Im Zweifel sind sind aber zwei bis drei Tage im Kühlschrank haltbar. 
  • Vorsicht bei Fertig-Smoothies aus dem Supermarkt – sie enthalten meist zu viel Zucker und sind in ihrer Wirkung nicht vergleichbar mit den Selbstgemachten.
  • Ihr Küchen-Mixer sollte mindestens einen 1000 Watt-Motor haben, um eine sämige und feine Konsistenz der Getränke sicherzustellen.

Rezept für 4 Portionen oder eine Tages-Ration

  • 1 Handvoll frischer, junger Spinatblätter
  • 1 Handvoll frischer Petersilie
  • 1 kleines Stück Gurke, ungeschält und geschnitten
  • 1 Handvoll kernloser Trauben
  • 1 Scheibe Zitrone oder Limette, geschält
  • ½ Mango, geschält und geschnitten
  • 2 Orangen, geschält und geschnitten
  • 1 kleines Stück Ingwer, geschält und in Würfel geschnitten
  • 1 Löffel Chiasamen, über Nacht in einer Schale mit Wasser bedeckt und bei Raumtemperatur aufquellen lassen. 
  • ½ Tasse stilles (Quell-)Wasser

Wahlweise ergänzen um ein paar Stengel frischer Koriander, sorgt für eine asiatische Geschmacksnote.

Alle Zutaten in einen Hochleistung-Mixer geben und auf höchster Stufe mahlen, bis der Smoothie fein püriert, dickflüssig und sämig ist. 

Grüne Smoothies sind nicht nur schnell und leicht verdaulich; sie sind echte Muntermacher und machen gute Laune.

Sabine Lueder ist Editorial Director des Online-Magazins DetoxDeluxe

Foto: © Sabine Lueder