MIND

Wie positive Gedanken ihre volle Kraft entfalten

Affirmationen wirksam einsetzen

Affirmationen sind ein kraftvolles Instrument, um den Fokus auf ein Ziel bewusst zu verstärken oder auch innere Blockaden und Selbstzweifel aufzulösen.

Eeine Affirmation ist eine positive Aussage oder auch positiver Glaubenssatz, der uns innerlich stärkt und motiviert. Dass Affirmationen wirksam sind, steht für die Gehirnforschung außer Frage. Affirmationen haben nicht nur die Kraft, unsere Energie zu bündeln, sondern auch Denkgewohnheiten zu verändern. Durch die bewusste Lenkung der eigenen Gedanken wird die Neuverschaltung von Neuronen und der Neuaufbau von Gehirnpfaden ermöglicht. Dies braucht zu Beginn eine gewisse Anstrengung und ein Durchhaltevermögen, aber wenn es geschafft ist, steht uns das neue Denkmuster mühelos zur Verfügung. Dies zeigt die Ärztin und Neurologin Dr. Tara Swart in ihrem Buch „Die Quelle – Wie unser Denken unser Schicksal beeinflusst“ anschaulich auf. 

Dass Affirmationen wirksam sind, steht für die Gehirnforschung außer Frage.

Sowohl in der angewandten Psychologie als auch im Mentaltraining sind Affirmationen häufig eingesetzte Werkzeuge, aber auch die Politik und Werbung machen sich die Suggestionskraft von Affirmationen zunutze.

Die Frage ist also nicht, ob Affirmationen funktionieren. Sondern vielmehr, was im Zweifel ihre Kraft begrenzt. 

Es ist das „Ja, aber…“, das die Wirkkraft der Affirmation limitiert und die Effektivität einschränkt.

Unbewusst glauben wir häufig an das genaue Gegenteil von dem, was wir als positiven Gedanken formuliert haben. Negative Denkprogramme verhindern die Wirkkraft von Affirmationen. Weil Gedanken mit Gefühlen verknüpft sind – Emotionen quasi die Wurzel unserer Gedanken sind – ist es notwendig, sich das negative Gefühl hinter den Gedanken bewusst zu machen und loszulassen. Es ist diese negative Energie, das die Wirkkraft der Affirmation limitiert und die Effektivität einschränkt.

Um Affirmationen wirksam einzusetzen, überprüfen Sie folgende drei Aspekte:

  • Ist die Affirmation positiv und einfach formuliert?
  • Verbindet sich die eigene Motivation stimmig mit der formulierten Affirmation? 
  • Was ist im Zweifel das stille „Ja, aber…“, was sich der formulierten Affirmation in den Weg stellt? 

Sabine Lueder ist Editorial Director des Online-Magazins DetoxDeluxe sowie Expertin für mentale Selbstführung

Fotos: ©Alexander Ozerov@stock.adobe.com

MEHR AUS DEM DETOXDELUXE MAGAZIN