Books

Die Quelle – ein Buch für den Sommerurlaub

Wie unser Denken unser Schicksal beeinflusst

Gedanken haben die Macht, unsere Wirklichkeit zu beeinflussen. Warum das so ist, zeigt die Neurowissenenschaftlerin Dr. Tara Swart in ihrem Buch Die Quelle auf.

Dr. Swart ist Fachärztin für Psychiatrie, Neurowissenschaftlerin und Mentalcoach für Manager. Sie verbindet Erkenntnisse aus der Gehirnforschung und der Psychologie mit praktischen Techniken und Tools, die uns ermöglichen, unsere persönlichen Denkmuster und Emotionen zu erforschen und- wo sie uns im Weg stehen – neu auszurichten.

Swarts Anliegen ist es, unsere Zuversicht und unser Vertrauen in unser innewohnendes Potenzial zu stärken, negatives Denken und Ängste zu überwinden und unsere mentale Macht zu aktivieren.

Dabei setzt sie auf vier Schritte: Bewusstheit, Visualisierung, Fokussierung und Übung. 

„Die Quelle“ ist ein Buch, dass das Vertrauen in unser Potenzial stärkt und uns ermutigt, die uns liegenden Fähigkeiten zu nutzen um das von uns gewünschte Leben Wirklichkeit werden zu lassen. 

Das, wonach wir uns am meisten sehnen – Gesundheit, Glück, Reichtum, Liebe – wird von unserer Fähigkeit zu denken, zu fühlen und zu handeln bestimmt. Mit anderen Worten: von unserem Gehirn.

– Dr. Tara Swart

Das 4-Schritte-Programm

1. Bewusstheit oder auch „raus aus dem Autopiloten!“
Schulen Sie Ihre Selbstwahrnehmung, insbesondere für die Aspekte, die Sie verändern möchten. Seien Sie sich Ihrer Gedanken und Gefühle gewahr, die Ihr Handeln begleiten und steuern. Bewusstheit ist der Schlüssel zur Veränderung.

2. Visualisierung
Nutzen Sie die Kraft der Visualisierung und entwickeln Sie ein VisionBoard, um die Zukunft konkret und bildhaft werden zu lassen. So lassen Sie Ihr Unbewusstes für Sie arbeiten und setzen sich Ihre Ziele für den Wandel.

3. Fokus
Damit die imaginierte Zukunft Wirklichkeit werden kann, ist Handeln erforderlich. Setzen Sie den Fokus auf das, was neu entstehen soll. Dies gelingt durch Motivation (man muss es wirklich wollen) und gelenkte Aufmerksamkeit. 

Solange Unbewusstes nicht bewusst gemacht wird, lenkt es dein Leben und du nennst es Schicksal.

– C.G. Jung

4. Übung
Durch das Einüben von neuen Verhaltensweisen verändert sich Ihre Gehirnstruktur. Dies ist zu Beginn mühsam und braucht Ihre ganze Aufmerksamkeit, aber der Einsatz lohnt sich. Was anfänglich schwer ist, wird durch die stetige Wiederholung irgendwann ganz leicht und selbstverständlich.

Sabine Lueder ist Editorial Director des Online-Magazins DetoxDeluxe sowie Expertin für mentale Selbstführung

Fotos: ©detailblick-foto@stock.adobe.com , Buchcover ©Ariston Verlag

MEHR AUS DEM DETOXDELUXE MAGAZIN